Von Überschwemmung betroffene Garage mit davor geräumten Spielsachen, Möbeln und Textilien

Folgen der Überschwemmung in Erkrath

Hilfe vermittelt unser Verein "Erkrath hält zusammen e. V."

Am Abend des 14. Junis kam es in Erkrath zu massiven Überschwemmungen. Vor allem den Stadtteil Alt-Erkrath hat es hart getroffen. Etliche Straßen standen hüfthoch unter Wasser, unzählige Keller, Wohn- und Geschäftsräume wurden geflutet, sogar zwei Brücken sind abgebrochen und weggeschwemmt worden.

Wo das Wasser abgelaufen ist und wo die Feuerwehr und die Anwohner Wasser abgepumpt haben, bleibt eine Spur von Verschmutzung und Verwüstung.

Erfreulicherweise ist die Hilfsbereitschaft sehr groß! Der Verein Erkrath hält zusammen e. V. koordiniert die ehrenamtlichen Hilfsangebote.

Tamara Jaskula, Mitbegründerin des Vereins und Mitarbeiterin des Paritätischen, erklärt:

"Wir möchten Menschen unterstützen, die vom Hochwasser betroffen sind. Sie können sich an uns wenden, wenn Sie Hilfe beim Aufräumen und Säubern benötigen oder wenn Sachspenden oder Leihgaben gebraucht werden.

Wenn Sie tatkräftig mit anpacken können oder Spenden jeder Art entbehren können, melden Sie sich ebenfalls. Wir bringen Sie zusammen!"

Foto: Sebastian Hansen