Eine Gruppe von Menschen unterhält sich freundlich. Ein Mann, der im Rollstuhl sitzt, hat einen kleinen Hund auf dem Schoß.

Die Selbsthilfe-Kontaktstelle wird zum Kinostar

Mettmanner Kino zeigt Werbespot

Ein 30-sekündiger Werbespot zeigt den Menschen im Kreis Mettmann, dass sie bei Bedarf in über 135 Selbsthilfegruppen Unterstützung bekommen.

Das Mettmanner Weltspiegelkino präsentierte den Spot zwei Wochen lang.

„Unsere Welt ist turbulent, laut und facettenreich. Das Leben pulsiert und doch können wir mit dem, was uns beschäftigt, alleine sein.“

Mit diesen Worten beginnt der kurze Imagefilm der Selbsthilfe-Kontaktstelle des Paritätischen im Kreis Mettmann.

Die wichtige Kernaussage: „Niemand ist mit seinem Problem alleine“, sagen Semra Yildiz-Can und Sabrina Koschack von der Selbsthilfe-Kontaktstelle für die Menschen im Kreis Mettmann. Die beiden Frauen sind Ansprechpartnerinnen für Hilfesuchende. Sie informieren über Hilfeangebote, vermitteln in die kreisweit bestehenden 135 Selbsthilfegruppen und begleiten darüber hinaus beim Aufbau neuer Selbsthilfegruppen.

Sie sind stolz, dass der 30-sekündige Imagespot, der über Selbsthilfegruppen informiert, im Mettmanner Weltspiegel-Kino ausgestrahlt wurde.

„Der Spot lief zwei Wochen lang vor dem Hauptfilm der Abendvorstellung“, erzählt Thomas Rüttgers, der Geschäftsführer des Mettmanner Weltspiegel-Kinos. „Das Kino hat in gewissem Rahmen auch eine Informationspflicht und der kommen wir gerne nach“, so Rüttgers. „Wir freuen uns sehr und sind dankbar für diese Unterstützung“, freut sich Semra Yildiz-Can. „Der Spot hat so viele Menschen erreicht - und das ist gut“, ergänzt Sabrina Koschack. „Es ist so wichtig, dass die Menschen wissen, dass sie in einer schwierigen Lebenslage, mit ihren Sorgen und Problemen nicht alleine sind.“

Informationen für Menschen, die Hilfe suchen, gibt es bei der der Selbsthilfe-Kontaktstelle Kreis Mettmann auf der Mühlenstraße 15 in 40822 Mettmann und auch im Internet, auf www.selbsthilfe-mettmann.de