Frauen verschiedener Herkunft Hände haltend

Selbsthilfe zeigt Gesicht

Kultursensible Selbsthilfe

Selbsthilfeunterstützung für Menschen mit Migrationsgeschichte im Kreis Mettmann

 

Was sind Selbsthilfegruppen?

In Selbsthilfegruppen treffen sich Menschen mit ähnlichen Erkrankungen oder Anliegen, um sich miteinander auszutauschen und sich gegenseitig zu unterstützen.

 

  • In einer Selbsthilfegruppe sprechen Menschen über ihre Sorgen und Probleme.
  • Erfahrungen und Informationen werden untereinander ausgetauscht.
  • Sie helfen und ermutigen sich gegenseitig, sollte es dem einen oder anderen mal nicht gutgehen.

 

Im Kreis Mettmann gibt es bereits ein Netzwerk von über 140 Selbsthilfegruppen zu unterschiedlichen Themen. Bislang nehmen Menschen mit Migrationsgeschichte selten an Selbsthilfegruppen teil.

 

Das möchten wir ändern!

 

Wenn Sie eine Selbsthilfegruppe gründen oder aufsuchen möchten, melden Sie sich bei uns! Ihre Anfrage wird selbstverständlich vertraulich behandelt.